Staubsauger für Allergiker

Menschen mit Allergie, insbesondere Hausstauballergiker haben es bei der Hausarbeit nicht leicht. Staubsauger für Allergiker lindern die Beschwerden.

Herkömmliche Staubsauger können für Asthmatiker und Allergiker zur Gefahr werden. Denn zahlreiche Menschen reagieren mit tränenden Augen, laufender Nase, Hustenreiz bis hin zu lebensgefährlicher Atemnot auf die in der Raumluft vorhandenen Allergene. Die kleinen Partikel bestehen aus Exkrementen der Hausstaubmilbe sowie aus Pollen und Schimmelpilzen. Atmen allergisch oder asthmatisch veranlagte Personen diese Allergene ein beziehungsweise kommen mit ihnen in Kontakt, reagiert deren Immunsystem mit einer Überreaktion. Die zur Abwehr produzierten Antikörper erzeugen schließlich die bekannten Allergiesymptome.

Deshalb sollte das Wohnumfeld von Asthmatikern und Allergikern möglichst frei von allergieauslösenden Reizen sein. Allerdings ist diese Empfehlung nicht so einfach umsetzbar. Sorgt doch bereits das Staubsaugen bei Personen mit einer Hausstauballergie für erhebliche gesundheitliche Probleme. Denn herkömmliche Staubsaugermodelle sind nicht in der Lage, die mikroskopisch winzigen Allergene zu filtern. Demzufolge werden die allergieauslösenden Stoffe wieder ausgeblasen und verteilen sich somit in der Raumluft.

Allergiker Staubsauger erzielen nicht nur sorgfältigste Ergebnisse bei der täglichen Reinigung. Sie erzeugen darüber hinaus deutlich gesündere Wohnraumbedingungen, da die Raum-/Atemluft optimal gefiltert wird. Verschiedene Tests beweisen, dass Allergie Staubsauger eine effektive Staubaufnahme gewährleisten und zugleich die allergieverursachenden feinen Partikel im Geräteinneren belassen.

Welcher Staubsauger für Allergiker ist der Beste?

Die Zahl der an Asthma, Hausstaub- und Pollenallergie leidenden Menschen nimmt stetig zu. Infolgedessen haben namenhafte Markenhersteller, wie Bosch, Siemens, Philips, Dyson und AEG, innovative Allergiker Staubsauger entwickelt. Die neuesten Modelle befreien hocheffektiv sämtliche Bodenbeläge von allergieauslösenden Partikeln. Zudem sind sie, dank einer ausgefeilten Filtertechnik, in der Lage, die feinsten Teilchen auch im Gerät zu belassen nicht über die Ausblasluft wieder an die Raumluft abzugeben. Unsere anschauliche Vergleichstabelle gibt einen aufschlussreichen Überblick hinsichtlich der besten Staubsauger.

Staubsauger für Asthmatiker

Reinigungsgeräte dieser Art müssen über eine hohe Kapazität (Aufnahmevermögen an Staubpartikeln) sowie über eine effektive Qualität (Wirkungsgrad bei der Staubrückhaltung) verfügen. Damit asthmatisch und allergisch belastete Personen eine verringerte Gesundheitsbelastung in ihrem persönlichen Wohnumfeld erreichen, gilt es vor allem, die lungengängigen Feinstäube und allergenen Partikel zu beseitigen. Deshalb verfügen viele Allergie Staubsauger mittlerweile hinsichtlich ihrer Raumluftfilterung über eine Ausstattung, wie sie beispielsweise der im medizinischen Bereich, beispielsweise in OP-Räumen, entspricht. So können die integrierten Hochleistungsfilter, je nach Filterklasse, Staub- und Schmutzpartikel mit einem Umfang von bis zu 0,1 Mikron, dies entspricht bis zu 0,001 mm, aufnehmen. Dadurch ist die Abluft eines Staubsaugers für Allergiker modellabhängig reiner als die normale Raumluft. Menschen mit Allergien und Asthma können, dank der innovativen Staubsaugertechnik, endlich wieder befreit auf- und durchatmen.

Welche Ausstattung ist bei Allergie und Asthma wichtig?

Im Gegensatz zu konventionellen Staubsaugern, die in der Regel nicht in der Lage sind, im Bereich der Bodendüse eine konstant hohe Saugkraft zu gewährleisten und gleichzeitig alle Staubpartikel und Allergene im Beutel zurückzuhalten, besitzen spezielle Allergiker Staubsauger verstärkte Mehrfachfilter, die genau diese Eigenschaften aufweisen. Die innovativen Staubsauger sind mit ausgefeilten Pollenfiltern, Allergiefiltern beziehungsweise Schwebstofffiltern ausgestattet, deren Bezeichnungen herstellerabhängig sind. Gängige Saugsysteme enthalten beispielsweise HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air), S-Klasse-Filter oder Mikrofilter.

Grundsätzlich sind Allergiker Staubsaugersysteme entweder klassisch als Beutelstaubsauger oder mit auswaschbaren Filtern (beutellose Staubsauger) erhältlich.

Bei Beutel-Reinigungsgeräten ist es wichtig, dass das Innere des Beutels eine antibakterielle Beschichtung aufweist. Diese verhindert, dass sich allergene Teilchen, wie Bakterien, Schimmel oder Milben vermehren. Darüber hinaus sollte das Behältnis mit einem speziellen Staubbeutelverschluss oder Abdeckkappen ausgestattet sein.

Doch nicht allein die Funktion des Filters ist bei Allergiker geeigneten Staubsaugern von großer Wichtigkeit. Zusätzlich müssen Filterrahmen sowie Dichtungen am Gerätegehäuse so konstruiert sein, dass sie einen Luftaustritt zuverlässig verhindern.

Allergie Staubsauger sorgen dafür, dass allergisch und asthmatisch belastete Personen endlich wieder sorglos tief durchatmen können. Doch natürlich sind diese innovativen Staubsauger auch für all diejenigen Menschen besonders gut geeignet, die auf eine gesunde und saubere Raumluft Wert legen.

Das Problem ist das Allergen, der Milbenkot, der so mikroskopisch klein ist, dass er bei gewöhnlichen Staubsaugern durch die Abluft wieder austritt. Durch die Verwirbelung werden die Beschwerden bei Menschen die unter der Allergie leiden beim Staubsaugen oft schlimmer.

Einige Staubsauger filtern die Abluft dank ausgefeilter Filtersysteme so gut, dass sie das Gerät sauberer verlässt, als die gewöhnliche Abluft ist.


Siemens VSZ31455
Siemens VSZ31455 Staubsauger in blauDieses Gerät bietet ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Er ist qualitativ hochwertig und bietet den HEPA Filter, der die Luft enorm filtert, bevor sie wieder ausgeblasen wird. Dabei werden mikroskopisch kleine Staubpartikel und Allergene sicher herausgefiltert.

Ein weiterer Vorteil ist, dass dieser “Allergie Staubsauger” mit einem der neuartigen Kompressormotoren ausgestattet ist. Dadurch lässt sich, dank des extrem geringen Stromverbrauchs, bei den Folgekosten sparen. Mit einem Preis von deutlich unter 150 Euro ist dieses Gerät weniger als halb so teuer wie ein Dyson. Unser Kauftipp!

Zur Beschreibung & Kundenmeinungen – hier klicken!


Dyson DC29 Allergy

Der Name Dyson steht für Premiumqualität in der Klasse der beutellosen Staubsauger. Der Dyson DC29 wurde speziell für die Bedürfnisse von Allergikern entwickelt. Der Staubsauger für Allergiker ist von der Britischen Allergiestiftung zertifiziert. Die ausgesprochen hohe Filtration und das patentierte Entleerungssystem schützen Hausstauballergiker vor den Staubpartikeln und Allergenen.

Der Dyson DC29 bietet eine enorme Saugkraft und Langlebigkeit. Das Gerät benötigt keine Staubbeutel und der Hersteller gibt ein Garantie von 5 Jahren.

Zur Beschreibung & Kundenmeinungen – hier klicken!


AEG Vampyr CE Power 24

Der AEG Vampyr CE Power 24 verfügt über ein Filtersystem mit 5-facher Filtration und ist damit als Staubsauger für Allergiker geeignet.

Maximal 2400 Watt Leistung sorgen für eine hohe Saugkraft die sich per Drehregler variieren läßt. Mit der mitgelieferten Kombidüse Vario 500 lassen sich sowohl Teppiche als auch Hartfußböden wie Parkett, Laminat und Fliesen gründlich reinigen. Dieses Gerät ist im Vergleich zu den anderen Allergie-Staubsaugern sehr günstig.

Zur Beschreibung & Kundenmeinungen – hier klicken!


Hausstauballergiker sollten keine Kompromisse eingehen. Starke Saugkraft und eine gründliche Filtration sind unumgänglich. Die drei vorgestellten Staubsauger für Allergiker bieten dies und darüber hinaus eine hohe Qualität für eine lange Lebensdauer.